Kulturelle Einrichtungen

Staatliche Kulturinstitute

Artikel 1 des Gesetzes vom 25. Juni 2004 über die Neuorganisation der staatlichen Kulturinstitute erkennt die Existenz von sieben staatlichen Kulturinstituten an, zu denen das Centre national de recherche archéologique dazu gezählt wird. Nach Inkrafttreten des Gesetzes vom 25. Februar 2022 über das Kulturerbe wird die Zahl der staatlichen Kulturinstitute nun auf acht erhöht, außerdem kommt es bei zwei dieser Kulturinstitute zu einer Namensänderung, nämlich beim Service des sites et monuments nationaux das zum Institut national pour le patrimoine architectural wird und beim Centre national de recherche archéologique das zum Institut national de recherches archéologiques wird:

  1. Archives nationales;
  2. Bibliothèque nationale;
  3. Centre national de l'audiovisuel;
  4. Centre national de littérature;
  5. Musée national d'histoire et d'art et Musée Dräi Eechelen;
  6. Musée national d'histoire naturelle;
  7. Institut national pour le patrimoine architectural;
  8. Institut national de recherches archéologiques.

Kulturelle Organisationen, die der zentralen Staatsverwaltung angegliedert sind

Zusätzlich zu den vom Gesetz vom 25. Juni 2004 vorgesehenen Kulturinstituten beauftragt der Staat die folgenden öffentlichen Einrichtungen mit der Durchführung bestimmter kultureller Aufgaben:

Darüber hinaus beauftragt der Staat die folgenden kulturellen Einrichtungen und Strukturen mit der Durchführung bestimmter kultureller Aufgaben:

Zum letzten Mal aktualisiert am